Iran: Frauen unterstützen Narges Mohammadi


Im Haus der Familie von Narges Mohammadi versammelt

Trotz allem Gerede von Reformen macht das islamistische Regime im Iran nach wie vor politische Gefangene. So wurde jüngst die Menschenrechtsaktivistin Narges Mohammadi inhaftiert und ins Ewin-Gefängnis gebracht. Am 20. Mai 2015 versammelten sich nun die Vertreterinnen verschiedener Frauengruppen des Irans in der Wohnung der Familie von Narges Mohammadi, um gegen die Inhaftierung zu protestieren und der Familie ihre Unterstützung zu bekunden.

Auf der Versammlung sprach unter anderem Gouhar Eschqi, die bei der Verhaftung von Narges Mohammadi anwesend war. Das Vorgehen der Beamten war für sie so schrecklich, dass sie später ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Gouhar Eschqi ist die Mutter von Sattor Beheschti, der in Haft zu Tode gefoltert wurde. Sie ist seitdem aktiv, damit die wahren Täter bestraft werden. Auf der Versammlung war auch Fa‘ese Haschemi, die die Tochter von Ajatollah Haschemi Rafsandschani anwesend.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email