Iranische Kurdenpolitik: die nächste Hinrichtung


Sirwan Neschawi

Wie gestern bekannt wurde, wurde Sirwan Neschawi (Nezhavi) aus Sardascht im Gefängnis von Urumije hingerichtet. Er war 2011 zusammen mit Ibrahim Issa verhaftet worden und später vom Revolutionstribunal von Mahabad wegen „Kriegs gegen Gott“ (moh.a:rebe) zur Hinrichtung verurteilt worden. Er soll Mitglied von PJAK (Partei eines Freien Lebens in Kurdistan) gewesen sein, einer iranischen „Tochter“ der PKK. Einen Anwalt hatte er vor Gericht nicht. Auch bekam er vor seiner Hinrichtung nicht einmal einen Besuchstermin. Sein Name fügt sich in die lange Liste hingerichteter Kurden des Ajatollah-Regimes.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email