Iran: Keine Gewalt gegen Frauen


Am vergangenen Donnerstag war weltweit der Tag zur Bekämpfung der Gewalt gegen Frauen. In Sanandadsch, einer Stadt im iranischen Kurdistan, fand auf dem Friedhof am Grab von Amane Mohammadi eine Versammlung von Frauen statt, die folgende Forderungen erhoben:

  1. Die Täter und Auftraggeber des Mords an Amane Mohammadi sollen bestraft werden.
  2. Überarbeitung und Änderung von Gesetzen, die Frauen diskriminieren
  3. Verabschiedung von Gesetzen, die die Gleichberechtung von Mann und Frau in allen gesellschaftlichen Bereichen sicherstellen
  4. Einrichtung eines Zentrums zur Aufnahme und zum Schutz von bedrohten Frauen
  5. Aufklärung der Bevölkerung

Amane Mohammadi war selbst Opfer eines sogenannten „Ehrenmordes“.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email