Türkei: Der Alptraum kehrt zurück


die 3 Monate alte Miray İnce

Wie die kurdische Nachrichtenagentur Rudaw berichtet, hat die Ausgangssperre in Cizre im Südosten der Türkei zwei weitere Tote gefordert. Als am 25.12.2015 um 21.30 Uhr das 3 Monate alte Baby Miray İnce von seiner Tante über die von außen einsehbare Treppe in den unteren Stock getragen wurde, wurde ein Schuss auf das Kind abgegeben. Entgegen erster Befürchtungen war das Baby noch nicht tot. Die Familie rief die Polizei (Tel. 155) an und sagte, sie hätten eine Verletzte. Die Polizei erlaubte der Familie darauf, sie könne auf die Straße gehen, es komme ein Ambulanzwagen. Noch bevor die Ambulanz eintraf, wurde auf die Mutter des Babys, das Baby und den Großvater des Babys das Feuer eröffnet. Das Baby starb auf der Stelle. Die beiden Erwachsenen wurden ins Krankenhaus gebracht. Der Großvater Ramazan İnce starb im Krankenhaus an den Folgen der Verletzungen. Auf der Webseite der Türkischen Streitkräfte ist dieser Vorfall nicht erwähnt, es sei denn die beiden Opfer sind unter dem Begriff „Terroristen“ subsumiert, von denen am 25.12.2015 in Cizre sechs durch die „Sicherheitskräfte“ umgebracht wurden.

http://rudaw.net/turkish/kurdistan/261220157

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email