Iran: Eisen statt Kohle


Grubenarbeiter streiken

Wie die Webseite akhbar-rooz berichtet, sind am Samstag, den 2. Januar 2016, die Arbeiter von mehreren Kohlegruben des Landkreises Kuhbanan (Provinz Kerman) gleichzeitig in Streik getreten. Eine gemeinsame Streikaktion der Arbeiter aus verschiedenen Gruben hat es bislang noch nicht gegeben. Die Arbeiter verlangen die Auszahlung der ausstehenden Löhne – es handelt sich um knapp zwei Monatslöhne.
Namentlich erwähnt sind folgende Gruben: Tscheschme Pudane, Pa:bda:na:, Pa:bda:na:ye dschanubi und Haschuni. Die meisten der Gruben sind staatlich, so namentlich Pa:bda:na: und Haschuni.
Von der Grube Pa:bda:na: allein sind 1000 Arbeiter in den Ausstand getreten.
Die Arbeiter der Grube Haschuni haben bekannt gegeben, dass sie sich dem Streik anschließen, falls ihnen der Lohn nicht bis Mittag ausgezahlt wird.
Der staatliche Arbeitgeber begründet die fehlenden Lohnzahlungen damit, dass der Absatz der Kohle stagniere und dass die Eisengießerei in Isfahan, die Kohle aus diesen Gruben abgenommen hat, ausstehende Rechnungen nicht bezahlt habe. Die Eisengießerei ihrerseits habe Probleme mit dem Absatz von Eisen und biete an, die Schulden statt mit Geld mit Eisen zu bezahlen…

http://www.akhbar-rooz.com/article.jsp?essayId=71185

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email