Rouhanis Besuch beim Papst Franziskus im Vatikan

Rouhani hat heute auch einen etwa 40-minütigen Besuch beim Papst absolviert. Er wurde dort offenbar sehr freundlich empfangen. Rohani wurde laut Presseerklärung des Vatikans für den jüngsten Abschluss des Atomabkommens gelobt. Er sei damit in die Staatengemeinschaft zurückgekehrt.


Hassan Rouhani und Papst Franziskus am 26.1.2016 in Rom

Kritische Themen wurde offenbar kaum oder wenn doch, dann so oberflächlich und nichtsagend thematisiert, dass man das nicht als Kritik bezeichnen kann. Statt den Iran für seine Militärpolitik im Nahen Osten oder die Finanzierung von terroristischen Organisationen zu kritisieren, hiess es etwa, Rouhani solle sich für Lösungen einsetzen, welche „die Verbreitung von Terrorismus“ sowie den Waffenhandel stoppen. Der Bock wird so zum Gärtner gemacht.

Auch die Verfolgung religiöser Minderheiten im Iran wurde nicht angesprochen. Oder nur so leise ins Ohr Rouhanis, dass es niemand sonst hörte.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email