Schließung der gemischtgeschlechtlichen Kindergärten – Schwimmbäder in Teheran

In Teheran sind alle gemischtgeschlechtlichen Kindergarten – Schwimmbäder geschlossen worden.

Ibrahim Ghafari, stellvertretender Leiter der Teheraner Behörde „Omure Edschtemai Behsisti“ (was so viel heisst wie „Gesundheit und besseres Leben“) hat diese Nachricht verkündet.

Er erklärte heute, den 18.7.2016, dass Jungs und Mädchen gemeinsam in den Schwimmbädern von Kindergärten schwimmen zu lassen, unislamisch sei. Darum müssten die gemischten Bäder geschlossen werden.

Das fällt ihm früh ein. Seit der Islamischen Revolution im Iran ist es üblich, dass die Kinder in privaten Kindergärten gemeinsam schwimmen gehen.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email