Iran: Bezahlte Frauenarbeit im regionalen Vergleich

Iran-Emrooz gibt einen Artikel der iranischen Zeitung „Schahrwand“ (Bürger) wieder (ohne Datumsangabe), der auf eine nicht näher bezeichnete Veröffentlichung der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) hinweist, in der die relative Beschäftigungsquote der Frauen im Vergleich zur Beschäftigungsquote der Männer (auf Englisch: Ratio of female to male labor force participation rate) in den Ländern der Region aufgeführt wird.
Sie beträgt 22,6 Prozent im Iran, 29 Prozent in Saudi-Arabien, 21,5 Prozent im Irak, 41,4 Prozent in der Türkei, 74,6 Prozent in Armenien, 89,8 Prozent in der Republik Aserbaidschan, 60,9 Prozent in Turkmenistan, 20,1 Prozent in Afghanistan, 29,9 Prozent in Pakistan, 49,2 Prozent in den Vereinigten Arabischen Emiraten, sowie 26 Prozent in Qatar. Der durchschnittliche Lohn der Frauen im Iran beträgt 41 Prozent weniger als der Lohn der Männer.
Die exakte ILO-Quelle für diese Angaben konnten wir leider nicht ermitteln, auch nicht auf der ILO-Webseite, die Werte entsprechen aber in etwa denen der Weltbank, die sich ihrerseits auf die ILO beruft:
http://data.worldbank.org/indicator/SL.TLF.CACT.FM.ZS
(Es müssten demnach die Zahlen für das Jahr 2014 sein).

Frauenbeschäftigungsquote in der iranischen Statistik
Laut Angaben des Statistischen Zentrums des Irans (Markaz-e Amar-e Iran) betrug die Beschäftigungsrate der Frauen Mitte der 1990-er weniger als 10 Prozent, stieg dann auf 17 Prozent (Regierungszeit von Staatspräsident Chatami) und fiel dann unter den beiden Regierungen von Ahmadineschad auf 7 Prozent. Jetzt soll sie sich wieder im Steigen befinden und bei 14,5 Prozent liegen.

http://www.iran-emrooz.net/index.php/news1/64554/
iran-emrooz.net | Fri, 16.09.2016, 22:10
bazare kare zanane iran moshabehe keshwarhaye jangzade ast

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email