Iran: Erfolgreicher Streik


Heute vormittag haben 1500 Arbeiter der Firma Saypa, die zwischen Teheran und Karadsch liegt und Metallformen herstellt, vor dem Verwaltungsgebäude der Firma gestreikt, um ihre schon im Vorjahr versprochene Lohnerhöhung einzufordern.

Personalchef beim Betrug ertappt
Es erschien darauf der Personalchef, der ein Dokument vorlegte, wonach schon im Juli dieses Jahrs ein Brief bezüglich der Lohnerhöhung ans Arbeitsministerium geschickt worden sei. Die Arbeitervertreter schauten sich das Dokument genauer an und stellten fest, dass es nur die Unterschrift des Personalchefs trug. Auch hat das Arbeitsministerium mit der Lohnerhöhung nichts zu tun. Der Betrug flog auf und der Personalchef verschwand wieder im Verwaltungsgebäude.

Verhandlungen zwischen Management und Arbeitern
Als die Arbeiter nicht nachließen, kamen drei Vertreter der Firmenführung und setzten sich mit zehn Vertretern der Arbeiter an einen Tisch, wo sie bis 17 Uhr verhandelten. Sie kamen zu einem Ergebnis – es wird sich zeigen, ob die Firma diesmal ihr Versprechen hält. Immerhin wäre dies einer der seltenen Berichte über erfolgreiche organisierte Lohnverhandlungen im Iran.

http://www.akhbar-rooz.com/article.jsp?essayId=76494
vom 17. Aban 1395 (7. November 2016)
tajammo°e e°teraziye kargarane saypa dar karxane

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email