Iran/Nürnberg: Ehrung für inhaftierten Menschenrechtsaktivisten Abdolfattah Soltani

Seit sechs Jahren sitzt Abdolfattah Soltani, der iranische Rechtsanwalt und Menschenrechtsaktivist, in Haft. Am Wochenende haben seine Tochter Maede Soltani und weitere UnterstützerInnen den Nürnberger Südpark in „Soltanipark“ umbenannt, um daran zu erinnern.


Soltanipark – Umbenennung am 10.9.2017 in Nürnberg

Abdolfattah Soltani wurde laut den Organisatoren der Park-Umbenennung nur inhaftiert, weil er vor sechs Jahren einen Menschenrechtspreis aus Nürnberg entgegengenommen hatte.

Freiheit für Abdolfattah Soltani: 5000 Iranerinnen und Iraner unterschreiben

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email