153 iranische Abgeordnete unterstützen streikende LKW-Fahrer

Während 156 streikende LKW-Fahrer inhaftiert wurden, haben sich 153 Abgeordnete des iranischen Parlaments für die Sache der LKW-Fahrer eingesetzt. Sie haben einen Brief an den Staatspräsidenten Rouhani im Parlament verlesen und unterzeichnet, in dem sie die Forderungen der LKW-Fahrer als richtig beschreiben. Diese hätten wirklich große Probleme und der Staatspräsident solle sich für die Lösung derselben einsetzen.

Im Gegenzug ließen ein Leiter die Sicherheitsorgane und der Chef der Judikative, Sadegh Laridschani, verlauten, dass die inhaftierten LKW-Fahrer für ihre Vergehen hart bestraft werden sollten. Einge darunter mit dem Tod.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email