Streiks im Iran gehen weiter


Geschlossene Geschäfte in Ghazvin, Nordiran

Auch am heutigen Dienstag wurden die Streiks im Iran fortgesetzt. Sowohl die Lastwagenfahrer als auch die Basarhändler streikten. Bei den Lastwagenfahrern ist es jetzt der 17. Tag. Die Zahl der festgenommenen LKW-Fahrer stieg auf 256.

Streiks wurden unter anderem in folgenden Städten dokumentiert: Teheran, Tabriz, Isfahan, Bandar Abbas, Schah Reza, Natanz, Oslawia, Zarinschah, Sanandasch, Mobarakeh, Ghazvin und Umgebung, …

Eine bedeutende Stahlfabrik in Isfahan hat ihre Produktion wegen der unterbrochenen LKW-Transporte stillegen müssen. Es gibt ein heimlich aufgezeichnetes Video, das leere Produktionshallen zeigt. Nirgends ist auch nur ein Arbeiter zu sehen.

Die zahlreichen Videos von den Auswirkungen der Streiks, die derzeit bei den Sozialen Medien hochgeladen werden, mussten alle heimlich aufgenommen werden und sind mit einigem Risiko entstanden.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email