Schwere Strafen für streikende Arbeiter einer Strassenbaumaschinen-Fabrik in Arak, Iran

Im Februar und Mai diesen Jahres haben wir von Streiks bei der Firma Hepco, Arak berichtet (Vgl. a, b).

Bei den Protesten kam es zu Festnahmen und Verfahren vor einem Revolutionsgericht. Diese hat – wie nun bekannt wurde – gegen 15 Arbeiter schwere Strafen ausgesprochen. Jeder der 15 Arbeiter wurde zu einem Jahr Gefängnis und 74 Peitschenhieben verurteilt.

Viele Menschenrechtler im Iran und in anderen Ländern haben gegen diese harten Urteile protestiert.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email