Iran Journal: Eine deutschsprachige Nachrichtenseite über den Iran

Wir haben in der letzten Zeit Artikel der Webseite iranjournal.org direkt übernommen. Das war nicht ganz korrekt, zumal nicht immer ein vollständiger Link angegeben war. In Zukunft werden wir das so handhaben, dass wir einfach den Link veröffentlichen, wenn ein interessanter Artikel über ein Thema erschienen ist, über das wir nicht berichtet haben.
So oder so, dürfte es auch unsere LeserInnen interessieren, wer Iran Journal macht und wer die Seite finanziert.
Iran Journal stellt sich selbst als Projekt des Vereins Transparency for Iran vor. Zum Thema Förderung schreibt die Zeitung:
„Die Redaktion von Transparency for Iran (TFI) wurde bisher durch institutionelle Fördergelder finanziert.“ Um das Fortbestehen der Redaktion weniger von großen Geldgebern abhängig zu machen, wirbt sie um Fördermitglieder. Die RedakteurInnen der Zeitung erhalten kleinere Honorare als üblich, aber es ist kein rein ehrenamtlicher Journalismus, was den Geldbedarf für so ein Projekt erhöht.
Am Fuß dieser Seite ist zu lesen:
In Kooperation mit der Heinrich Böll Stiftung e.V.
http://iranjournal.org/foerderung

Die Redaktion von Iran Journal besteht laut eigenen Angaben aus folgenden Personen:
Iman Aslani (Pseudonym) / Autor
Arbeitet als Journalist hauptsächlich für persischsprachige Medien.

Mehran Barati / Autor
Publizist. Politischer Analyst. Einer der renommiertesten Iran-Experten.

Nasrin Bassiri / Autorin
Freie Journalistin und Buchautorin. Schreibt für deutsche und persischsprachige Medien außerhalb des Iran.

Yasmin Khalifa / Autorin
Freie Journalistin und Filmschaffende.

Sepehr Lorestani (Pseudonym) / Autor
Journalist. Schreibt unter einem anderen Namen für nicht-staatliche Zeitungen im Iran.

Mahindokht Mesbah / Autorin
Freie Journalistin. Schreibt für persischsprachige Medien außerhalb des Iran, u. a. für die Deutsche Welle.

Farhad Payar / Redaktionsleiter
Freier Journalist, Theater- und Filmschaffender. Leitet die Redaktion von Iran Journal seit dem 1. August 2011 und ist inhaltlich verantwortlich gemäß §55 Abs. 2 RStV.

Ali Sadrzadeh /Autor
Journalist und Nahostexperte. Jahrelanger Mitarbeiter des Hessischen Rundfunks.

Mina Tehrani (Pseudonym) / Autorin
Journalistin. Schreibt unter anderen Namen für persischsprachige Medien innerhalb und außerhalb des Iran.

Alke Wierth / Lektorin
Journalistin. Arbeitet u. a. als freie Redakteurin für Bildung und Migration im Berlin-Teil der taz.

http://iranjournal.org/redaktion-geschaftsstelle

Über den Vorstand des Trägervereins des Iran Journal, Transparency for Iran, gibt die Zeitung folgendes an:

Der Vorstand des Vereins Transparency for Iran e. V. (Träger des Iran Journal)

Ali Samadi Ahadi
1. Vorsitzender, Jahrgang 1972, ist freier Regisseur und Autor. 1985 floh er aus dem Iran. Er studierte Film und Fernsehen in Kassel und Sozialwissenschaften in Hannover. Für seine Dokumentation Lost Children über das Schicksal von Kindersoldaten erhielt Ali Samadi Ahadi 2006 den Deutschen Filmpreis in der Kategorie Bester Dokumentarfilm. Seine 2009 erschienene Culture-Clash-Komödie Salami Aleikum gewann den Preis der deutschen Filmkritik als „Bestes Spielfilmdebüt“. Unter dem Eindruck der iranischen Präsidentschaftswahlen 2009 entstand im folgenden Jahr die mit dem Grimme Preis ausgezeichnete Dokumentation Iran: Elections 2009. Die Kinoversion The Green Wave wurde mit dem Deutschen Menschenrechtsfilmpreis und dem UNICEF Filmpreis ausgezeichnet.
Kontakt: ali.samadi@transparency-for-iran.org

Dr. Nasrin Bassiri
2. Vorsitzende, Jahrgang 1945, ist promovierte Politikwissenschaftlerin. Sie ist Frauenrechtsbeauftragte an der Weißensee Kunsthochschule Berlin. Nach ihrem Studium der Politikwissenschaften in Graz, kehrte Sie 1979 nach Teheran zurück, unterrichtete an der Teheraner Universität und engagierte sich in zahlreichen Frauenrechtsorganisationen. 1983 floh Sie aus dem Iran. Sie hat an mehreren Berliner Hochschulen unterrichtet, und ihr ehrenamtliches Engagement in Sachen Frauenrechte und Flüchtlingshilfe in zahlreichen Berliner Einrichtungen fortgesetzt. Sie hat 15 Jahre die persische Sendung beim rbb Radio Multikulti gestaltet und geleitet und ist sonst freiberuflich als Journalistin und Publizistin tätig. Als Buchautorin hat sie sich mit der Lage der Frauen im Iran, und Diskriminierung in Deutschland auseinandergesetzt.
Kontakt: bassiri@transparency-for-iran.org

Dr. Shamim Rafat
Schatzmeister, Jahrgang 1977, ist Executive Director eines Beratungsunternehmens in Berlin. Zuvor war er mehrere Jahre für eine große internationale Unternehmensberatung als Strategieberater im Public Sector tätig und hat Transformationsprojekte für die Bundesregierung betreut. Der Politikwissenschaftler hat an der Freien Universität Berlin studiert und an der NRW School of Governance der Universität Duisburg-Essen promoviert. In den letzten Jahren hat er sich verstärkt für die Menschenrechte im Iran eingesetzt und internationale Kampagnen betreut.
Kontakt: rafat@transparency-for-iran.org

Geschäftsstelle

Resa Mohabbat-Kar hat Politik- und Kulturwissenschaften studiert. Er leitet die Geschäftsstelle und ist somit für sämtliche Vereinsangelegenheiten zuständig. Zudem organisiert er die Veranstaltungen von Transparency for Iran.
Kontatk: mohabbat-kar@transparency-for-iran.org

Transparency for Iran
Postfach 040325
10062 Berlin

Der Vorstand von Transparency for Iran arbeitet ehrenamtlich.

http://iranjournal.org/vorstand

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email