Archiv der Kategorie 'Landwirtschaft'

Iranischer Waffenexport: Amtliches Geständnis


Hossein Hamedani, Stellvertretender Oberbefehlshaber der Bassidschi-Hilfstruppen (den Pasdaran untergeordnet)

Am Donnerstag, den 23. Oktober 2008, erklärte Hossein Hamedani in einer Rede, die er in Hamedan hielt, dass es im iranischen Rüstungssektor vielversprechende Neuentwicklungen gebe. Dank der Rüstungsanstrengungen des Iran könnten die Streitkräfte des Landes mit Waffen eigener Produktion versorgt werden, mehr noch, auch eine Reihe von „Befreiungsbewegungen der Region“ würden mit iranischen Rüstungsgütern versorgt.
Der Iran wurde bislang wiederholt beschuldigt, paramilitärische Gruppen im Irak, die Hisbullah im Libanon, die Hamas in Palästina mit Waffen versorgt zu haben. Dies wurde von iranischen Amtsträgern stets bestritten. Die jüngsten Äußerungen des stellvertretenden Oberkommandeurs der Bassidschi-Truppen zeigen, dass die Wirklichkeit anders aussieht.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email

Frauenarbeit beim Reisanbau im Iran


Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email

Safranernte im Ostiran



















Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email

Granatapfelernte II (Iran)


Mitten im Iran befindet sich diese Landschaft mit Granatapfelplantagen.


Die Granatäpfel werden in verschiedenen Phasen verarbeitet. Hier werden die Kerne von der Schale getrennt. Die Schalen werden gekocht und daraus sehr unterschiedliche Farben für die Teppichproduktion hergestellt – die Reste dienen als Tierfutter.


Die von der Schale befreiten Kerne werden gestampft. Der Saft wird gekocht und als Soße in verschiedenen persischen Speisen verwendet. Wiederum werden die Reste an Tiere verfüttert.


Ein kleines Fest im Dorf nach der Granatapfelernte.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email

Granatapfelernte I (Iran)

Die Iraner nutzen jede Gelegenheit, um ihre Traditionen zu präsentieren. Zu diesen Gelegenheiten gehört auch das Fest zur Granatapfelernte, das in dem kleinen Dorf Anbou in der Nähe der Stadt Roudbar, 150 km nördlich von Teheran, gefeiert wird. Wir sehen hier, dass die Frauen bunte Kleidung tragen, die als unislamisch gilt.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email