Weblog von Ali Schirasi http://alischirasi.blogsport.de Dieser Weblog wird seit dem Jahr 2004 ehrenamtlich von acht Personen deutscher und iranischer Herkunft betrieben. Wir verteidigen die Menschenrechte, unterstützen Politische Gefangene und berichten regelmäßig über die aktuelle politische, wirtschaftliche und kulturelle Situation im Iran. Mon, 18 Sep 2017 19:06:56 +0000 http://wordpress.org/?v=1.5.1.2 en Iran: Unter Dieben http://alischirasi.blogsport.de/2017/09/18/iran-unter-dieben/ http://alischirasi.blogsport.de/2017/09/18/iran-unter-dieben/#comments Mon, 18 Sep 2017 18:22:36 +0000 Administrator Revolutionswächter Internationale Beziehungen Religionsführer Syrien Korruption http://alischirasi.blogsport.de/2017/09/18/iran-unter-dieben/ Auf Anweisung von Modschtaba Chamene‘i, des Sohns des Religiösen Führers Ajatollah Chamene‘i, sollten 1,84 Milliarden US-Dollar aus der Kasse des Religiösen Führers unter den iranischen Soldaten in Syrien verteilt werden. Zur Übersendung des Gelds nach Syrien wurde die Filiale der afghanische Karzai-Bank in Dubai genutzt. Hamid Karzai war von 2001-2014 afghanischer Präsident, sein Bruder ist in den afghanischen Drogenhandel verwickelt. Es versteht sich, dass man bei dem Ausmaß des afghanischen Drogenhandels erfordert die Dienste einer Bank, deshalb die Karzai-Bank.
Das Geld kam zwar in Syrien an, aber zwei Generäle der Pasdaran, einer namens Nikbacht, der andere namens Baqeri, sollen es geschafft haben, es in ihre Tasche zu stecken, bevor es an die Soldaten verteilt werden konnte.
Nun hat Modschtaba Chamene‘i wahrlich kein Grund, sich über die kriminellen Energien anderer Menschen zu beschweren, da müsste er sich selbst an die Nase greifen.
Aber vielleicht hat diese Unterschlagung ja den Vorteil, dass die iranischen Krieger das syrische Schlachtfeld vorzeitig verlassen… Den Syrern sei es gegönnt.

https://www.peykeiran.com/Content.aspx?ID=137369
vom 26. Schahriwar 1396 (17. September 2017)
do sardar arshade sepah dar suriye, mablaghe ersaliye beyte rahbari-ra be serqat bordand

Bookmark speichern oder einem Freund mailen Facebook Twitter studiVZ meinVZ schülerVZ del.icio.us email

]]>
http://alischirasi.blogsport.de/2017/09/18/iran-unter-dieben/feed/
Iran: Der Bergsee Gohar http://alischirasi.blogsport.de/2017/09/18/iran-der-bergsee-gohar/ http://alischirasi.blogsport.de/2017/09/18/iran-der-bergsee-gohar/#comments Mon, 18 Sep 2017 18:04:58 +0000 Administrator Naturschönheit http://alischirasi.blogsport.de/2017/09/18/iran-der-bergsee-gohar/
Der Bergsee Gohar liegt 35 km südöstlich der Stadt Dorud in der Provinz Lorestan. Er befindet sich auf einer Höhe von 2350 m und liegt zwischen zwei Bergketten des Eschterankuh-Gebirges. Dadurch, dass die Verkehrswege dorthin recht schlecht sind, ist er zwar Ausflugsziel mancher Camper, aber noch in weitgehend natürlichem Zustand und nicht verdreckt.
Hier einige Fotos:


https://www.peykeiran.com/Content.aspx?ID=137239
vom 25. Schahriwar 1396 (16. September 2017)
zibatarin daryacheye kuhestaniye iran

Bookmark speichern oder einem Freund mailen Facebook Twitter studiVZ meinVZ schülerVZ del.icio.us email

]]>
http://alischirasi.blogsport.de/2017/09/18/iran-der-bergsee-gohar/feed/
Iran und Türkei: Klares Nein zu unabhängigem Kurdistan im Irak http://alischirasi.blogsport.de/2017/09/18/iran-und-tuerkei-klares-nein-zu-unabhaengigem-kurdistan-im-irak/ http://alischirasi.blogsport.de/2017/09/18/iran-und-tuerkei-klares-nein-zu-unabhaengigem-kurdistan-im-irak/#comments Mon, 18 Sep 2017 17:53:49 +0000 Administrator Militär Internationale Beziehungen Irak Kurdistan Türkei http://alischirasi.blogsport.de/2017/09/18/iran-und-tuerkei-klares-nein-zu-unabhaengigem-kurdistan-im-irak/
Ali Schamchani, der Sekretär des Hohen Nationalen Sicherheitsrats der Islamischen Republik Iran

Ali Schamchani, der Sekretär des Hohen Nationalen Sicherheitsrats der Islamischen Republik Iran hat am Sonntag, den 17. September, also eine Woche vor dem Unabhängigkeitsreferendum in der Kurdischen Autonomie im Nordirak, deutlich gemacht, was für eine Haltung die iranischen Machthaber einnehmen. Sollte die Kurdische Autonomie im Nordirak ihre Unabhängigkeit vom Irak erklären, werde der Iran sämtliche militärischen und Sicherheitsabkommen mit den nordirakischen Kurden annullieren. Außerdem werde der Iran sämtliche Grenzübergänge zum Nordirak schließen und werde noch ganz anders als bisher gegen alle Kräfte vorgehen, die in Gegnerschaft zur iranischen Regierung stehen.

Hier werden keine Häuser gebaut und keine Felder bestellt…
Parallel dazu hält die türkische Armee an der irakischen Grenze in der Region Silopi-Habur Militärmanöver ab, deren Ende sie offen lässt. Bei diesem Manöver werden über 100 Militärfahrzeuge eingesetzt. Mit Baggern wurden Stellungen ausgehoben und Kanonen in Schussstellung gebracht. Die Kanonen zielen auf die Hayırsız dağları (türkische Bezeichnung einer Bergkette im Nordirak).

…sondern Kanonen in Stellung gebracht

http://www.akhbar-rooz.com/article.jsp?essayId=82189
vom 26. Schahriwar 1396 (17. September 2017)
tahdide sarihe jomhuriye eslami °aleyhe referandom dar kordestane °eraq

http://www.diken.com.tr/irak-sinirindaki-tatbikattan-detaylar-obusler-ve-fuze-bataryalari-mevzilendi/
vom 18/09/2017 20:09
Irak sınırındaki tatbikattan detaylar: Obüsler ve füze bataryaları mevzilendi

Bookmark speichern oder einem Freund mailen Facebook Twitter studiVZ meinVZ schülerVZ del.icio.us email

]]>
http://alischirasi.blogsport.de/2017/09/18/iran-und-tuerkei-klares-nein-zu-unabhaengigem-kurdistan-im-irak/feed/
Iran: Mehr Frauen zum Studium zugelassen als Männer http://alischirasi.blogsport.de/2017/09/18/iran-mehr-frauen-zum-studium-zugelassen-als-maenner/ http://alischirasi.blogsport.de/2017/09/18/iran-mehr-frauen-zum-studium-zugelassen-als-maenner/#comments Mon, 18 Sep 2017 17:13:45 +0000 Administrator StudentInnen Frauen http://alischirasi.blogsport.de/2017/09/18/iran-mehr-frauen-zum-studium-zugelassen-als-maenner/ Um an einer Uni im Iran ein Studium aufnehmen zu können, müssen die Studienwilligen zuvor eine landesweite Aufnahmeprüfung absolvieren. Für das beginnende Studienjahr haben 387.000 Personen die Aufnahmeprüfung bestanden, davon 214.000 Frauen. Das bedeutet, dass 55% der Studienanfänger Frauen sein werden, 45% Männer. Die Frauen konzentrieren sich im Studium vor allem auf folgende Zweige: Ingenieurberufe, Medizin und Zahnmedizin.
Wohlgemerkt: Dies alles ist nicht die Folge einer gezielten Förderung des Frauenstudiums durch die Regierung, ganz im Gegenteil…

http://www.pyknet.net/1396/07shahrivar/27/page/konkur.php
vom 27. Schahriwar 1396 (18. September 2017)
pishtaziye doxtaran az pesaran dar konkure sale 96 daneshgahha

Bookmark speichern oder einem Freund mailen Facebook Twitter studiVZ meinVZ schülerVZ del.icio.us email

]]>
http://alischirasi.blogsport.de/2017/09/18/iran-mehr-frauen-zum-studium-zugelassen-als-maenner/feed/
Iran: Rentner gehen auf die Straße http://alischirasi.blogsport.de/2017/09/18/iran-rentner-gehen-auf-die-strasse/ http://alischirasi.blogsport.de/2017/09/18/iran-rentner-gehen-auf-die-strasse/#comments Mon, 18 Sep 2017 16:56:40 +0000 Administrator Protest Soziales Ökonomie http://alischirasi.blogsport.de/2017/09/18/iran-rentner-gehen-auf-die-strasse/ In Teheran und mehreren anderen iranischen Großstädten wie Kermanschah oder Isfahan gingen vergangenen Samstag die Rentner auf die Straße, um gegen die Zerstörung des Rentensystems durch die korrupten Machthaber und gegen die niedrigen Renten zu protestieren. Eigentlich sollte eine amtliche Ehrung der Rentner vor dem „Einheitspalast“ (Talare Wahdat) im Zentrum Teherans stattfinden. Aber als die Machthaber von den geplanten Protesten erfuhr, verlegten sie eine Stunde vor der Veranstaltung den Ort der amtlichen Ehrung. Mehrere Tausend Rentnerinnen und Rentner, die zuvor im Schuldienst, im Krankenhaus und bei der Armee gearbeitet hatten, protestierten gemeinsam gegen die Bedingungen, unter denen Rentner heute im Iran leben müssen.
Auf den Plakaten waren u.a. folgende Sätze zu lesen:

hoquqe ma yek milyun, xatte faqr chahar milyun (unteres Foto)
- Unsere Rente beträgt eine Million (Rial), die Armutsgrenze liegt bei 4 Millionen.
ye extelas kam beshe, moshkele ma hal mishe
- Eine Veruntreuung weniger und unser Problem ist gelöst. (Spielt auf die Korruption an – die Kassen der Versicherungen wurden von den staatlich eingesetzten Direktoren geplündert, die Rentner haben das Nachsehen)
sofreye ma xaliye, zolm-o-setam jariye
- Unser Tisch ist leer, Unrecht und Unterdrückung sind verbreitet.
Hervorzuheben ist, dass Protestkundgebungen nicht nur in der Hauptstadt, sondern auch in einer Reihe anderer Städte stattfanden und dass die Rentner ganz verschiedener Berufsgruppen aus dem Staatsdienst zusammenarbeiten.

Quelle:
http://www.rahekargar.net/browsf.php?cId=1906&Id=30&pgn=
vom 25. Schahriwar 1396 (16. September 2017)
gerde-ham-ayiye bozorge bazneshastegane farhangi, parastari wa arteshi wa digar zahmatkeshan dar 25 shahriwar 1396 dar tehran wa shahrestanha

Bookmark speichern oder einem Freund mailen Facebook Twitter studiVZ meinVZ schülerVZ del.icio.us email

]]>
http://alischirasi.blogsport.de/2017/09/18/iran-rentner-gehen-auf-die-strasse/feed/
Iran:Demonstration in Teheran wg. tödlichen Schüssen auf zwei Lastenträger http://alischirasi.blogsport.de/2017/09/15/irandemonstration-in-teheran-wg-toedlichen-schuessen-auf-zwei-lastentraeger/ http://alischirasi.blogsport.de/2017/09/15/irandemonstration-in-teheran-wg-toedlichen-schuessen-auf-zwei-lastentraeger/#comments Fri, 15 Sep 2017 17:37:05 +0000 Administrator Allgemein http://alischirasi.blogsport.de/2017/09/15/irandemonstration-in-teheran-wg-toedlichen-schuessen-auf-zwei-lastentraeger/ Demonstration in Teheran wg. tödlichen Schüssen auf zwei Lastenträger in Bane(Kurdestan)


Freiheitsturm (Meidan-Azadi)


Freiheitsstraße

Bookmark speichern oder einem Freund mailen Facebook Twitter studiVZ meinVZ schülerVZ del.icio.us email

]]>
http://alischirasi.blogsport.de/2017/09/15/irandemonstration-in-teheran-wg-toedlichen-schuessen-auf-zwei-lastentraeger/feed/
Iran/Nürnberg: Ehrung für inhaftierten Menschenrechtsaktivisten Abdolfattah Soltani http://alischirasi.blogsport.de/2017/09/12/irannuernberg-ehrung-fuer-inhaftierten-menschenrechtsaktivisten-abdolfattah-soltani/ http://alischirasi.blogsport.de/2017/09/12/irannuernberg-ehrung-fuer-inhaftierten-menschenrechtsaktivisten-abdolfattah-soltani/#comments Tue, 12 Sep 2017 18:33:44 +0000 Administrator Gefängnis http://alischirasi.blogsport.de/2017/09/12/irannuernberg-ehrung-fuer-inhaftierten-menschenrechtsaktivisten-abdolfattah-soltani/ Seit sechs Jahren sitzt Abdolfattah Soltani, der iranische Rechtsanwalt und Menschenrechtsaktivist, in Haft. Am Wochenende haben seine Tochter Maede Soltani und weitere UnterstützerInnen den Nürnberger Südpark in „Soltanipark“ umbenannt, um daran zu erinnern.


Soltanipark – Umbenennung am 10.9.2017 in Nürnberg

Abdolfattah Soltani wurde laut den Organisatoren der Park-Umbenennung nur inhaftiert, weil er vor sechs Jahren einen Menschenrechtspreis aus Nürnberg entgegengenommen hatte.

Freiheit für Abdolfattah Soltani: 5000 Iranerinnen und Iraner unterschreiben

Bookmark speichern oder einem Freund mailen Facebook Twitter studiVZ meinVZ schülerVZ del.icio.us email

]]>
http://alischirasi.blogsport.de/2017/09/12/irannuernberg-ehrung-fuer-inhaftierten-menschenrechtsaktivisten-abdolfattah-soltani/feed/
Iran: Nein zur Zwangsverschleierung http://alischirasi.blogsport.de/2017/09/11/iran-nein-zur-zwangsverschleierung/ http://alischirasi.blogsport.de/2017/09/11/iran-nein-zur-zwangsverschleierung/#comments Mon, 11 Sep 2017 18:36:40 +0000 Administrator Protest Frauen http://alischirasi.blogsport.de/2017/09/11/iran-nein-zur-zwangsverschleierung/ Im Iran gibt es derzeit eine Bewegung, aus Protest gegen die zwangsweise Verschleierung der Frauen jeden Mittwoch weiße Kopfbedeckungen zu tragen (die Ajatollahs haben ihren Kleiderterror nicht nur auf die Form, sondern auch auf die Farben ausgeweitet). Eine junge Frau, Schima Baba‘i, erhielt jetzt eine Vorladung von der Justiz. Ihr wurde mitgeteilt, dass die Kampagne gegen die Zwangsverschleierung illegal sei und ihr droht eine Verhaftung. Schima Baba‘i war trotzdem bereit, ein Interview zur Sache zu geben, in dem sie auch eine Kopie der Vorladung zeigt, die sie erhalten hat. Im Gebäude waren auch andere Frauen anwesend, gegen die in der selben Sache ermittelt wird. Schima Baba‘i sagt zum Schluss deutlich, dass die Verfolgung kein Grund für sie ist, von ihrem Kampf für ihre Rechte und gegen die Zwangsverschleierung abzulassen.
Das Video stammt schon vom Vormonat, wurde aber erst jetzt auf youtube veröffentlicht:
https://youtu.be/cJw35iRI8a4

https://www.peykeiran.com/Content.aspx?ID=136829
vom 19. Schahriwar 1396 (10. September 2017)
film / shima baba‘i be jorme e°teraz be hejabe ejbari bazdasht shod

Bookmark speichern oder einem Freund mailen Facebook Twitter studiVZ meinVZ schülerVZ del.icio.us email

]]>
http://alischirasi.blogsport.de/2017/09/11/iran-nein-zur-zwangsverschleierung/feed/
Iran: Hungerstreik im Gouhar-Dascht-Gefängnis http://alischirasi.blogsport.de/2017/09/11/iran-hungerstreik-im-gouhar-dascht-gefaengnis/ http://alischirasi.blogsport.de/2017/09/11/iran-hungerstreik-im-gouhar-dascht-gefaengnis/#comments Mon, 11 Sep 2017 18:23:00 +0000 Administrator Protest Gefängnis Hungerstreik http://alischirasi.blogsport.de/2017/09/11/iran-hungerstreik-im-gouhar-dascht-gefaengnis/
Im Gefängnis von Gouhar-Dascht, auch als Gefängnis von Radscha‘i-Schahr in Karadsch bekannt, befinden sich derzeit (Stand vom letzten Mittwoch) 11 politische Gefangene im Hungerstreik. Da nur einmal pro Woche, nämlich mittwochs, Gefangene in diesem Gefängnis besucht werden können, gibt es auch nur mittwochs neue Informationen über die Gefangenen. Die Häftlinge, die schon 44 Tage im Hungerstreik sind, fordern zum einen angemessene medizinische Behandlung, andererseits protestieren sie gegen die unhygienischen und ungesunden Haftbedingungen. So gibt es keine ausreichende Luftzirkulation in den Zellen, Wasser gibt es nur zwei Stunden am Tag, und nur kaltes Wasser, und „Duschen“ ist nur beim Hofgang mit einem Wasserschlauch möglich. Geschwächte und gehbehinderte Gefangene schaffen den Weg zum Hofgang nicht. Die Ernährung ist ebenfalls katastrophal. Die Wärter kassieren von den Gefangenen Geld dafür, bringen aber dafür verdorbene Lebensmittel. Auch der Gefängnisladen verkauft keine frische Ware.
Der Hungerstreik ist ein Hilferuf der Gefangenen, aber die Gefängnisleitung und der zuständige Haftrichter konstruieren daraus gleich wieder neue Vorwürfe: Beleidigung des religiösen Führers, Beleidigung der Behörden, Verletzung der Anstaltsordnung. Den 11 Hungerstreikenden drohen deshalb zusätzliche zwei bis zweieinhalb Jahre Gefängnis, dafür, dass sie ihre Rechte einfordern.

http://www.akhbar-rooz.com/article.jsp?essayId=82036
vom 18. Schahriwar 1396 (9. September 2017)
waxamate hale zendaniyane raja‘i-shahr ba°d az 40 ruze e°tesabe ghad_a

http://www.akhbar-rooz.com/article.jsp?essayId=82081
vom 20. Schahriwar 1396 (11. September 2017)
axarin wad.°iyate zendaniyane e°tesabi

Bookmark speichern oder einem Freund mailen Facebook Twitter studiVZ meinVZ schülerVZ del.icio.us email

]]>
http://alischirasi.blogsport.de/2017/09/11/iran-hungerstreik-im-gouhar-dascht-gefaengnis/feed/
Iran: Verhaftung statt Aufklärung der Hinrichtungen der 80-er Jahre http://alischirasi.blogsport.de/2017/09/11/iran-verhaftung-statt-aufklaerung-der-hinrichtungen-der-80-er-jahre/ http://alischirasi.blogsport.de/2017/09/11/iran-verhaftung-statt-aufklaerung-der-hinrichtungen-der-80-er-jahre/#comments Mon, 11 Sep 2017 17:59:16 +0000 Administrator Hinrichtung Gefängnis Frauen http://alischirasi.blogsport.de/2017/09/11/iran-verhaftung-statt-aufklaerung-der-hinrichtungen-der-80-er-jahre/
Rahele Rahemipur

Rahele Rahemipur hatte sich an den UN-Ausschuss gegen das Verschwindenlassen (Committee on Enforced Disappearances, CED) gewandt, um Aufklärung über das Verschwindenlassen ihres Bruders, des Zahnarztes Hossein Rahemipur, und dessen nur wenige Tage alten Kindes, Golru Rahemipur Moqaddam, zu erlangen. Ihr Bruder war in den 1980-ern zusammen mit seiner schwangeren Frau im Iran verhaftet worden. Seine Frau brachte im Gefängnis ein Kind zur Welt, dem sie den Namen Golru gab. Nun wurde Rahele Rahemipur in der Nacht von Sonntag auf Montag in ihrer Wohnung verhaftet. Zugleich wurde eine Hausdurchsuchung bei ihr durchgeführt und Computer wie Handys beschlagnahmt. Bekanntlich ist man bei Klagen an internationale Organisationen auf Computer und Handys angewiesen, insofern ist dies die wirksamste Art aus der Sicht der iranischen Machthaber, die Beschwerden ins Ausland zu verhindern.

Todesursache Gelbsucht?
Die in London ansässige Organisation Sazemane °Edalat baraye Iran (Organisation für Gerechtigkeit im Iran), die sich ebenfalls in diesem Fall engagiert, hat dem BBC eine Kopie der Antwort der iranischen Regierung übergeben, die diese dem UN-Ausschuss zum Verschwinden des Vaters und der Tochter gegeben hatte. Laut Angaben dieser Organisation ist es das erste Mal seit Jahrzehnten, dass die iranischen Behörden überhaupt Auskunft über einen der Fälle von Hinrichtung und Verschwindenlassen der 1980-er Jahre gegeben hat. Im Antwortschreiben der iranischen Behörden heißt es, dass Golru Rahemipur Moqaddam im Nadschmije-Krankenhaus (Teheran) und im Imam-Chomeini-Krankenhaus (Teheran) behandelt worden sei. Der sieben Tage alte Säugling sei am 15. Farwardin 1363 (Anfang April 1984) infolge von „Gelbsucht und Blutstauung“ (zardi wa ensedade xun) trotz eines Blutaustausches verstorben.
Hossein Rahemipur war am 1. Schahriwar 1363 (zweite Augusthälfte 1984) wegen Mitgliedschaft in der „kommunistischen Gruppe Rahe Kargar“ als „Terrorist“ hingerichtet worden. Der Ort, wo seine Leiche begraben ist, wird der Familie bis heute verheimlicht.

Quellenlage
Hinweis: Wir wissen leider nicht, was im Originalschreiben der iranischen Regierung stand, da dieses nicht abgebildet ist. Wir wissen auch nicht, ob der oder die Journalistin den Inhalt dieses Antwortschreibens richtig wiedergegeben haben. Wir wissen auch nicht, ob die Person, die den persischen Artikel bei Peykeiran verfasst hat, überhaupt eine Kopie des Schreibens der iranischen Regierung gesehen hat. So oder so wirken die Angaben über die Todesursache etwas verdächtig, da Gelbsucht in den ersten Tagen eines Säuglings eine verbreitete Erscheinung ist.
Es steht auch keineswegs fest, dass das Kind tatsächlich gestorben ist, da Rahele Rahemipur, die jetzt erneut inhaftierte Schwester von Hossein Rahemipur, schon einmal verhaftet und unter dem Vorwurf der „Propaganda gegen das System“ zu einem Jahr Gefängnis verurteilt worden war. Man hatte ihr zur Last gelegt, dass sie an „illegalen Versammlungen“ teilgenommen und politische Gefangene besucht habe. Während ihrer Verhöre im Rahmen der ersten Verhaftung hatten ihr die Verhörbeamten unter der Hand zu verstehen gegeben, dass sie nicht weiter wegen des Verschwindens von Golru Rahemipur nachforschen solle und den Fall auf sich beruhen lassen solle.

Was hat der Staat zu verbergen?
Das ist verdächtig. Aus Argentinien ist bekannt, dass die Folterer unter der Militärdiktatur die Neugeborenen nach außen weitervermittelten, während sie deren Mütter ermordeten. Nur dank des unermüdlichen Nachbohrens der „Großmütter“ kamen diese Fakten schließlich ans Licht. Diese Warnung an Rahele Rahemipur kann durchaus ein Indiz dafür sein, dass die Regierungsversion dazu dient, diese Form des Kindesraubes zu vertuschen.
Interessant ist auch, dass die iranische Justiz früher der Familie der Opfer gegenüber stets behauptet hatte, dass es nie einen Säugling namens Golru Rahemipur gegeben habe. Das stückchenweise Herausrücken mit der Wahrheit ist auch nicht angetan, die Glaubwürdigkeit der iranischen Behörden zu erhöhen.

https://www.peykeiran.com/Content.aspx?ID=136926
vom 20. Schahriwar 1396 (11. September 2017)
shakiye parwandeye e°damhaye daheye shaste iran dar xane‘ash bazdasht shod

https://www.verschwindenlassen.de/ausschuss-ueber-das-verschwindenlassen-3158/

Bookmark speichern oder einem Freund mailen Facebook Twitter studiVZ meinVZ schülerVZ del.icio.us email

]]>
http://alischirasi.blogsport.de/2017/09/11/iran-verhaftung-statt-aufklaerung-der-hinrichtungen-der-80-er-jahre/feed/
Iran: Streik und Demonstration in Bane wg. tödlichen Schüssen auf zwei Lastenträger http://alischirasi.blogsport.de/2017/09/05/iran-streik-und-demonstration-in-bane-wg-toedlichen-schuessen-auf-zwei-lastentraeger/ http://alischirasi.blogsport.de/2017/09/05/iran-streik-und-demonstration-in-bane-wg-toedlichen-schuessen-auf-zwei-lastentraeger/#comments Tue, 05 Sep 2017 19:15:21 +0000 Administrator Protest Polizei http://alischirasi.blogsport.de/2017/09/05/iran-streik-und-demonstration-in-bane-wg-toedlichen-schuessen-auf-zwei-lastentraeger/ Wir haben darüber berichtet, dass in Bane (Iranisch-Kurdistan) zwei Lastenträger durch Grenzpolizisten erschossen worden sind.

Nach Äußerungen eines Abgeordneten der Region im iranischen Parlament, dass die Täter zur Rechenschaft gezogen werden müssten, kam es heute in Bane zu solidarischen Streiks, einer großen Demonstration und Zusammenstößen mit den Sicherheitskräften.

Ein kurzes Video von ca. 40 Sekunden Dauer zeigt die explosive Atmosphäre auf den Straßen von Bane.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen Facebook Twitter studiVZ meinVZ schülerVZ del.icio.us email

]]>
http://alischirasi.blogsport.de/2017/09/05/iran-streik-und-demonstration-in-bane-wg-toedlichen-schuessen-auf-zwei-lastentraeger/feed/
Appell zur Solidarität mit dem Gewerkschafter Reza Shahabi http://alischirasi.blogsport.de/2017/09/05/appell-zur-solidaritaet-mit-dem-gewerkschafter-reza-shahabi/ http://alischirasi.blogsport.de/2017/09/05/appell-zur-solidaritaet-mit-dem-gewerkschafter-reza-shahabi/#comments Tue, 05 Sep 2017 18:54:23 +0000 Administrator Gefängnis Arbeitskampf Hungerstreik http://alischirasi.blogsport.de/2017/09/05/appell-zur-solidaritaet-mit-dem-gewerkschafter-reza-shahabi/ Der Gewerkschafter Reza Shahabi befindet sich im Iran im Gefängnis. Vor 26 Tagen ist er in Hungerstreik getreten, um auf seine unrechtmäßige Inhaftierung aufmerksam zu machen. Seine Tätigkeit als Vorstand der Busfahrergewerkschaft Vahed verlief stets im Rahmen der iranischen Gesetze und war in sofern nicht politisch.

Seine Frau hatte aus Sorge um seine Gesundheit für heute um 10 Uhr zu einer Solidaritätsdemonstration vor dem Parlamentsgebäude in Teheran aufgerufen. Es kamen ca. 200 Menschen aus dem Umfeld der Busgewerkschaft, der Lehrergewerkschaft und der Studentenbewegung.

Bevor auch nur die erste Rede gehalten werden konnte, lösten die Sicherheitskräfte die Demonstration sehr brutal auf. Mindestens drei Personen wurden dabei festgenommen. Dennoch konnten Parolen für die Freilassung von Reza Shahabi und die Solidarität zwischen den BusfahrerInnen, den LehrerInnen und den StudentInnen gerufen werden.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen Facebook Twitter studiVZ meinVZ schülerVZ del.icio.us email

]]>
http://alischirasi.blogsport.de/2017/09/05/appell-zur-solidaritaet-mit-dem-gewerkschafter-reza-shahabi/feed/
Irans Schönheiten: Die Treppendörfer http://alischirasi.blogsport.de/2017/09/04/irans-schoenheiten-die-treppendoerfer/ http://alischirasi.blogsport.de/2017/09/04/irans-schoenheiten-die-treppendoerfer/#comments Mon, 04 Sep 2017 18:05:07 +0000 Administrator Naturschönheit Traditionen und Gebräuche Kultur http://alischirasi.blogsport.de/2017/09/04/irans-schoenheiten-die-treppendoerfer/
In der Region Tschaharmahal va Bachtiyari (südwestlich von Isfahan) gibt es stufenförmig gebaute Dörfer wie dieses hier Sar Aqa Seyyed. Hier einige Fotos davon.











https://www.peykeiran.com/Content.aspx?ID=136392
vom 13. Schahriwar 1396 (4. September 2017)
°aks/ rustaye sar-aqa-seyyed

Bookmark speichern oder einem Freund mailen Facebook Twitter studiVZ meinVZ schülerVZ del.icio.us email

]]>
http://alischirasi.blogsport.de/2017/09/04/irans-schoenheiten-die-treppendoerfer/feed/
Bane (Kurdistan/Iran): Grenzbataillon erschießt 2 Lastenträger http://alischirasi.blogsport.de/2017/09/04/bane-kurdistaniran-grenzbataillon-erschiesst-2-lastentraeger/ http://alischirasi.blogsport.de/2017/09/04/bane-kurdistaniran-grenzbataillon-erschiesst-2-lastentraeger/#comments Mon, 04 Sep 2017 17:25:22 +0000 Administrator Protest Ökonomie Export / Import Irak Kurdistan http://alischirasi.blogsport.de/2017/09/04/bane-kurdistaniran-grenzbataillon-erschiesst-2-lastentraeger/
Wie iranische Medien berichten, haben heute Angehörige des iranischen Grenzbataillons zwei kurdische Lastenträger in Bane (Mantaqeye Bazare Bane – Marktgebiet Bane) erschossen. Die Medien sprechen von „tirandazi“ (Schusswechsel), es steht aber keineswegs fest, dass die Lastträger bewaffnet waren oder geschossen hätten. Der Vorfall wurde vom örtlichen Abgeordneten auch im iranischen Parlament zur Sprache gebracht. Die Lastenträger sind im iranisch-irakischen Grenzgebiet tätig und bringen Ware aus dem Irak auf dem Rücken (manche auch auf Reittieren) in den Iran. Schon die Naturgefahren machen den Weg lebensgefährlich, aber selbst wenn die Gefahren überstanden sind, lauert immer noch der Staat. Detaillierte Informationen über den Vorfall sind noch nicht zugänglich, die Angehörigen der beiden Erschossenen haben heute jedenfalls vor dem Amtssitz des Chefs der Sicherheitsorgane von Bane (Farmandari) demonstriert.

http://www.jamnews.ir/detail/News/827064
vom 13. Schahriwar 1396 (4. September 2017)
koshte shodane do kulebare bane‘i dar tirandaziye hange marzi

https://www.peykeiran.com/Content.aspx?ID=136432
vom 13. Schahriwar 1396 (4. September 2017)
tajammo°e xanewadehaye kulebaran motewaffiye bane‘i moqabele farmandari

Bookmark speichern oder einem Freund mailen Facebook Twitter studiVZ meinVZ schülerVZ del.icio.us email

]]>
http://alischirasi.blogsport.de/2017/09/04/bane-kurdistaniran-grenzbataillon-erschiesst-2-lastentraeger/feed/
Iran: 60-tägiger Protestmarsch für das Recht auf die eigene Musik http://alischirasi.blogsport.de/2017/09/04/iran-60-taegiger-protestmarsch-fuer-das-recht-auf-die-eigene-musik/ http://alischirasi.blogsport.de/2017/09/04/iran-60-taegiger-protestmarsch-fuer-das-recht-auf-die-eigene-musik/#comments Mon, 04 Sep 2017 16:44:54 +0000 Administrator Protest Islamismus Kultur http://alischirasi.blogsport.de/2017/09/04/iran-60-taegiger-protestmarsch-fuer-das-recht-auf-die-eigene-musik/
Eine vierköpfige iranische Familie ist aus Protest gegen das von iranischen Islamisten durchgesetzte Verbot der Aufführung von Konzerten in der Region Maschhad, zuletzt das Konzert von Meister Shahram Naseri in Qutschan (Region Maschhad), zu einem 60-tägigen Protestmarsch aufgebrochen, in dessen Verlauf sie auch verschiedene bekannte Musiker besuchen. Ihr nächstes Ziel ist Sanandadsch im iranischen Kurdistan. Sie protestieren damit gegen die Unterdrückung der iranischen Musik durch die iranischen Machthaber. Vergessen wir nicht: Der „Islamische Staat“ ist keine Neuerfindung aus Syrien/Irak, sondern seit 1979 unter dem Namen „Islamische Republik Iran“ im Iran seit über 38 Jahren an der Macht. Und genauso lange geht der Kampf der Bevölkerung, ihre Rechte gegen die herrschenden Fundamentalisten durchzusetzen. An Verboten und Verfolgung fehlt es nicht, aber der Protest findet immer wieder neue Wege…

https://www.peykeiran.com/Content.aspx?ID=136436
vom 13. Shahriwar 1396 (4. September 2017)
rahpeyma‘iye 60 ruze-ye yek xanewadeye mashhadi dar e°teraz be laghwe konsertha ba sho°are haqq darim awazhaye sarzamine madarira dar shahreman beshenawim

https://www.peykeiran.com/Content.aspx?ID=136410
vom 13. Shahriwar 1396 (4. September 2017)
rahpeyma‘iye 60 ruze-ye xanewadeye mashhadi dar e°teraz be laghwe konsertha

Bookmark speichern oder einem Freund mailen Facebook Twitter studiVZ meinVZ schülerVZ del.icio.us email

]]>
http://alischirasi.blogsport.de/2017/09/04/iran-60-taegiger-protestmarsch-fuer-das-recht-auf-die-eigene-musik/feed/